Agile Integration

Home » Agile Integration

Das Reifegradmodell der Daten-, System- und Prozessintegration

Ausschlaggebend für den Erfolg von Integrations- und Digitalisierungsvorhaben ist, in welchem Umfang ein systematisches Vorgehen im Unternehmen verankert ist.

Wo ordnen Sie sich auf folgender Skala ein?

1. Sie integrieren einfach darauf los — bei der Fachabteilung, die am lautesten schreit, werden die Schnittstellen als erstes implementiert.
2. Sie setzten eine Integrationslösung wie TRANSCONNECT® ein.
3. Sie verfolgen bei all Ihren Integrationsvorhaben einen übergeordneten Plan.

Egal, wo Sie sich aktuell befinden, das AGILE INTEGRATION FRAMEWORK führt Sie Schritt für Schritt auf dieser Skala hin zum Integrations-Champion!

AGILE INTEGRATION FRAMEWORK

Schaubild AGILE INTEGRATION FRAMEWORK
Das AGILE INTEGRATION FRAMEWORK ist ein erprobtes Vorgehensmodell, das die agilen Grundsätze auf beliebig komplexe IT-Integrationsprojekte anwendet. Besonders bei Digitalisierungsprojekten ist die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten notwendig — denn die Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Ein regelmäßiger Abgleich der aktuellen Situationen am Markt, der Unternehmensstrategie, der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens und der Prozesse in den Fachabteilungen führt Sie sicher ans Ziel.

Dabei durchläuft das AGILE INTEGRATION FRAMEWORK drei Etappen:

› Navigationsgespräch
› Positionsworkshop
› Methodikworkshop

DAS NAVIGATIONSSYSTEM DURCH IHRE INTEGRATIONSVORHABEN

Das AGILE INTEGRATION FRAMEWORK führt Sie sicher und strukturiert durch sich ständig ändernde Rahmenbedingungen und stellt dabei das Erreichen des Gesamtziels sicher.

NAVIGATION

Ausgangspunkt jeder Navigation ist das Setzen des Start- und des Zielpunktes. Werden Sie sich über Ihre Ausgangslage bewusst und machen Sie Ihren Zielzustand explizit. Schnallen Sie sich an!

Führen Sie diesen Prozess regelmäßig durch. Hat die vorhergehende Teilstrecke Ihre Erwartungen erfüllt? Sind Sie Ihrem Ziel näher gekommen oder haben sich Hürden aufgetan? Ist der Zielzustand überhaupt noch aktuell? Je kürzer Sie die Teilstrecken fassen, desto zielgenauer ist Ihre Reise.

POSITION

Der schnellste Weg von A nach B ist nicht immer der nachhaltigste. Sie wollen unterwegs lieber schöne Landschaften sehen oder möglichst ökologisch fahren?

Auch Integrationsprojekte werden durch aktuelle Situationen am Markt, von der Unternehmensstrategie, der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens oder den Prozessen in den Fachabteilungen beeinflusst. Ein regelmäßiger Abgleich dieser sich durchaus ändernder Rahmenbedingungen führt Sie sicher ans Ziel, genau wie Ihr Navigationssystem Sie an Staus oder Tagesbaustellen vorbeiführt.

METHODIK

Fahren will gelernt sein. Ihr Navigationssystem empfiehlt für den nächsten Streckenabschnitt die Bahn? Dann benötigen Sie ein Ticket, eine Sitzplatzreservierung und müssen sogar umsteigen.

Können Sie im Bord-Restaurant mit Kreditkarte zahlen? Wo verstauen Sie Ihr Reisegepäck? Auf die richtige Methodik kommt es auch in Ihren Integrationsprojekten an, insbesondere im agilen Umfeld. Vertrauen Sie hierbei auf unsere Erfahrung.

Durch den agilen, iterativen Charakter des AGILE INTEGRATION FRAMEWORK bewerten Sie regelmäßig die aktuelle Position und nehmen veränderte Rahmenbedingungen rechtzeitig wahr. So lösen Sie vorausliegende Engpässe auf, noch bevor sie zu unüberwindbaren Hürden heranwachsen.

Agile Integration in 3 Etappen

NAVIGATIONSGESPRÄCH

Gönnen Sie sich eine Stunde Vogelperspektive und reflektieren Sie Ihre individuelle Situation. Verstehen Sie den Ist-Zustand und was Sie dorthin geführt hat. Legen Sie Ihre aktuellen Schmerzpunkte und den daraus resultierenden Wunschzustand frei. Entwickeln Sie Lösungsoptionen.
Jetzt Wunschtermin sichern

POSITIONSWORKSHOP

Der Positionsworkshop ist Dreh- und Angelpunkt für die Umsetzung der auf die IT-Landschaft bezogenen strategischen Unternehmensziele. Er ist Ausgangspunkt jeder strategischen Initiative bezogen auf die IT bzw. Integrationsvorhaben.

Der Positionsworkshop dient der detaillierten Bestandsaufnahme (IT-Systemlandschaft sowie strategische Unternehmensziele) und bietet einen Ausblick auf eine mögliche Roadmap zur Schließung ermittelter Integrationslücken/Schnittstellenprobleme im Einklang mit den strategischen Unternehmenszielen.

METHODIKWORKSHOP

Der Workshop ist der Auftakt zur Umsetzung der priorisierten Roadmap aus dem Positionsworkshop. Schaffen Sie ein Gesamtverständnis vom Arbeitsauftrag, von der Methodik, den Zielen und den zu verwendenden Werkzeugen. Orientieren Sie sich dabei an unserem Integrationsleitfaden.
Integrationsleitfaden anfordern

Das eigene Integrationsprojekt Jetzt vorantreiben

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Sie bestimmen, wieviel Unterstützung Sie benötigen!

Auch wenn wir Sie gerne bei der Einführung und dauerhaften Durchführung des AGILE INTEGRATION FRAMEWORK begleiten, bleiben Sie unabhängig. Das Framework gibt einen strukturierten Rahmen vor. Die inhaltliche Ausgestaltung bestimmen Sie und passen den Prozess damit optimal an Ihre eigenen Rahmenbedingungen an. Auch wenn Sie das Framework mit jedem anderen Produkt nutzen können, ist TRANSCONNECT® optimal auf die iterative Vorgehensweise abgestimmt.

Sprechen Sie uns an

Bereichsleiter
TRANSCONNECT®

Dr. Stefan Hennig

Dr. Stefan Hennig

SQL PROJEKT AG

VORSTAND
SQL Projekt AG

Stefan Ehrlich

Stefan Ehrlich

SQL PROJEKT AG