Wie geht es voran mit der Digitalisierung der Verwaltung in Sachsen?

Die momentane Situation ist eine Herausforderung für alle Verantwortlichen

Fachkräftemangel, Überalterung und überholte Strukturen; eine komplexe Infrastruktur, gewachsene IT-Landschaft und schwierige Rahmenbedingungen durch Vielzahl der Elemente und beteiligten Partner erschweren die flüssige Umsetzung der Digitalstrategien und gesetzlichen Vorgaben. Diese sollten nicht nur nutzerfreundlich, sondern auch sicher umgesetzt werden. Digitale Angebote, die nicht bedienfreundlich sind oder den Datenschutz- und die Datensicherheit gefährden, bieten keinen realen Nutzen, sondern sind eine Gefahr.

Die täglichen Prozesse und Arbeitsabläufe von Behörden und Verwaltungen der Städte, Länder und Kommunen sind vielfältig, langwierig und oft kompliziert.

Sie arbeiten abteilungs- und behördenübergreifend zusammen, erarbeiten Verwaltungsvorschriften und -entscheidungen, arbeiten an der Umsetzung von Beschlüssen mit. Um rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden, müssen die Angestellten im öffentlichen Dienst formale und zeitliche Vorschriften einhalten.
Der Anspruch, eine bürgernahe Verwaltung zu bieten und Bürgerinnen und Bürger umfassend zu beraten und unterstützen, ist in der Praxis schwer vereinbar.

Die Digitalisierung in Deutschland steht darüber hinaus durch den Föderalismus und die Aufteilungen in Bundes-, Länder- und Kommunen vor großen Herausforderungen. Um erfolgreich in diesem System die gesetzlichen Vorgaben zu erreichen und die Zusammenarbeit für Bürger und Gemeinden oder Behörden einfacher zu machen, sind viele Bausteine nötig.

Erfolgreiches Digitalprojekt des Vogtlandkreis in Sachsen

Umso größer war das Interesse an der ITOF 2022: Über 500 Besucher aus dem öffentlichen Sektor in Sachsen haben sich letzte Woche über die aktuellen Entwicklungen und Möglichkeiten zur Umsetzung der Digitalisierung informiert.

Wir waren als Aussteller dabei und haben gemeinsam mit der XIMA® unser aktuelles Projekt vorgestellt. Für den Vogtlandkreis wurde mit der benutzerfreundlichen und flexiblen Lösung für Online-Formulare von FORMCYCLE ein Fachverfahren realisiert. Unser Produkt TRANSCONNECT® übernimmt dabei die Anbindung und Speicherung das Dokumentenmanagementsystem und stellt sicher, dass die von den Bürgern eingereichten Angaben sofort dort ankommen, wo sie bearbeitet werden.

Sowohl für den Landkreis als auch für die Bürgerinnen und Bürger erleichtert dies die Zusammenarbeit:
Die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter können problemlos digitale Formulare erstellen, verwalten und verarbeiten, Bürgerinnen und Bürger können im Vogtlandkreis jetzt ganz unkompliziert einen Antrag auf Bereitstellung von Information aus dem Liegenschaftskataster online stellen.

ITOF 2022 – unser Fazit

Die ITOF gab Möglichkeiten zum Dialog und nach vielen Gesprächen und Impressionen aus den Vorträgen und Diskussionen lässt sich festhalten:

Es gibt auf jeder Verwaltungsebene Menschen, die unser Land voranbringen möchten, mit lösungsorientierten Visionen und klaren Zielen.
Die Automatisierung von Prozessen, eine unserer Kernkompetenzen, spielt auch im eGovernment eine große Rolle und ist einer der Schlüssel zu einer erfolgreichen Umsetzung.
Formate wie die ITOF fördern eine offene Kommunikation aller Akteure, ermöglichen den so wichtigen Austausch zwischen verschiedenen öffentlichen Ebenen sowie der Wirtschaft und sind Treiber eines Kulturwandels, von dem jeder Bürger profitieren wird. Es gibt effektive und einfache Lösungen und Komponenten, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltungen helfen, schnell und effektiv bürgernähere Leistungen anzubieten.
Wir freuen uns, dass wir mit unserem Produkt TRANSCONNECT® unseren Teil dazu beitragen können und die Digitalisierung in Sachsen beständig mit unterstützen und vorantreiben.

Seit vielen Jahren stehen wir als eGov-Digitalisierungspartner den sächsischen Kommunen, Landkreisen und Behörden zur Seite und konnten dabei bereits einige erfolgreiche Projekte umsetzen – zum Beispiel für die Stadt Dresden und das Landratsamt Meißen.

Team Formcycle und Transconnect

Weiterlesen